Y

Übersicht
Y ist ein abstraktes Brettspiel für zwei Personen, das auf einem dreieckigen Brett mit hexagonalen Feldern gespielt wird. Dieses Spiele wurde unabhängig voneinander von Claude Shannon, Charles Titus und Craige Schensted erfunden. Y gehört zu den Verbindungsspielen wie auch HexHavannah und Atoll.

 

Spielziel
Das Ziel von Y ist es, eine ununterbrochene Kette von Steinen zu schaffen, die alle drei Seiten des Brett miteinander verbindet..

Brett

Y  wird auf einem dreieckigen Brett gespielt, das aus aus hexagonalen Feldern besteht. Die folgenden Brettgrößen werden auf dem igGameCenter benutzt: 13x13x13, 14x14x14, 15x15x15, 19x19x19.

Spielablauf

Die Partie beginnt auf einem leeren Brett.

Jeder Spieler hat eine bestimmte Farbe, gewöhnlich Rot und Blau.

Die Spieler setzen abwechselnd einen Stein ihrer Farbe auf ein leeres Brettfeld.

Da der erste Spieler einen deutlichen Vorteil besitzt, wird im Allgemeinen die Tortenregel benutzt, um das Spiel fair zu machen. Diese Regel gestattet dem zweiten Spieler, die Farben zu tauschen, nachdem der erste Spieler seinen Zug gemacht hat.

Spielende

Die Partie endet, wenn einer der Spieler eine ununterbrochene Kette aus seinen Steinen bildet, die alle Seiten des Bretts miteinander verbindet. Die Ecken des Bretts gehören zu beiden Brettseiten.

Remis sind nicht möglich.

Externe Links

 


[create new page] [copy this page] [edit this page] [translate this page] [view history]

© 2015. Created by Arty Sandler. Privacy Policy