Lynx

Overview

Lynx ist ein Brettspiel für zwei Personen, das mit Käsekästchen und Hex verwandt ist. Es wurde 2004 von Dan Troyka and Cameron Browne erfunden.

 

Brett

Lynx wird auf einem quadratischen Brett mit einem Raster aus 8x8 Punkten (7x7 Kästchen) gespielt. Andere Brettgrößen können ebenfalls benutzt werden, zum Beispiel 7x7 Punkte. Der linke und der rechte Rand des Bretts sind grau, der obere und der untere Rand sind orange gefärbt:

Spielziel

Das Ziel von Lynx ist, eine Kette aus orthogonal verbundenen „Kästchen“ der eigenen Farbe zu erstellen, welche die sich gegenüber liegenden Ränder des Bretts der eigenen Farbe verbinden.

Ein Unentschieden ist nicht möglich.

Spielablauf

Zum Beginn des Spiels ist das Brett leer.

Die Spieler ziehen abwechselnd. Der „orange“ Spieler beginnt. 

Der Spieler am Zug zeichnet entweder eine waagerechte oder eine senkrechte Linie zwischen zwei benachbarte Punkte, welche bisher nicht mit einer Linie verbunden sind.

Wenn der Spieler durch das Zeichnen dieser Linie ein Gebiet einschließt (das heißt: eine Gruppe von „Kästchen“ ist vollständig von Linien umschlossen), werden alle „Kästchen“ in diesem Gebiet mit der Spielerfarbe gekennzeichnet.

Es ist nicht erlaubt einen Punkt mit 4 Linien zu verbinden. Eine Linie darf ebenfalls nicht in einem bereits umschlossenen Gebiet gezeichnet werden (das heißt: in „Kästchen“, die bereits mit einer Farbe gekennzeichnet sind).

 


[create new page] [copy this page] [edit this page] [translate this page] [view history]

© 2015. Created by Arty Sandler. Privacy Policy