Flusspferde und Krokodile

Überblick
Flusspferde und Krokodile ist ein abstraktes Brettspiel für zwei Personen, das 2008 von Néstor Romeral Andrés erfunden wurde.

Brett

Flusspferde und Krokodile wird entweder auf einem Brett mit 20x10 Feldern („Fluss“) oder auf einem Brett mit 14x14 Feldern („See“) mit besonderen Spielsteinen gespielt: mit „Flusspferdenund „Krokodilen“.

 

 

Flusspferde:               

 

Krokodile:               

 

Spielziel

Ziel des Spiels ist, dem Gegenspieler alle Möglichkeiten zu nehmen, eines seiner Tiere zu legen.

Ein Beispiel für ein beendetes Spiel:

Nach dem letzten Zug der „Flusspferde“ (mit roter Umrandung hervorgehoben) haben
die „Krokodile“ keinen Platz mehr, einen weiteren Spielstein auf das Brett zu legen.
Die „Flusspferde“ gewinnen.

Spielablauf

Das Spiel beginnt mit einem leeren Brett.

Der erste Spieler entscheidet, ob er mit den „Flusspferden“ oder mit den „Krokodilen“ spielen möchte und legt seinen ersten Spielstein auf das Brett.

Der zweite Spieler kann entscheiden, ob er mit den anderen Spielfiguren spielen oder die Seiten tauschen möchte. Tauscht er die Seiten, übernimmt er den ersten Zug des anderen Spielers und spielt mit dessen Spielfiguren weiter.

Danach sind die Spieler abwechselnd an der Reihe und legen jeweils einen Spielstein auf das Brett. Die Spielsteine dürfen nicht ganz oder teilweise über andere Spielsteine gelegt werden.

Das Spiel endet, wenn einer der Spieler keinen Platz mehr zum Legen eines seiner Spielsteine findet. Dieser Spieler hat verloren.

Externe Links

[create new page] [copy this page] [edit this page] [translate this page] [view history]

© 2015. Created by Arty Sandler. Privacy Policy