Wolf und Schafe

Übersicht
"Wolf und Schafe" (ein ähnliches Spiel heißt auch „Fuchs und Gänse") ist ein altes Brettspiel für zwei Personen, das wahrscheinlich aus Skandinavien kommt. Es ist asymmetrisch, d.h. die Spieler haben unterschiedliche Ziele.

 

Brett

"Wolf und Schafe"  wird auf einem Schachbrett gespielt, das aus 8x8 Feldern besteht (nur die dunklen Felder werden im Spiel benutzt).

Es gibt zwei Spieler: die Schafe und der Wolf. Am Anfang werden vier Schafe auf die dunklen Felder von einer Grundreihe gesetzt und der Wolf  steht auf einem beliebigen dunklen Feld der gegenüberliegenden Grundreihe:

 

Spielziel
Die Ziele sind für jeden Spieler verschieden:
  • Der Wolf (dunkelorange Spielsteine) gewinnt die Partie, wenn er die gegnerische Grundreihe erreicht, mit anderen Worten, auf ein Feld kommt, das am Anfang der Partie von einem Schaf  besetzt war.
  • Die Schafe (hellgraue Steine) gewinnen die Partie, wenn sie den Wolf fangen, indem sie ihn  so umgeben, dass er nicht mehr ziehen kann.

Spielablauf

Die Spieler ziehen abwechselnd, der Wolf beginnt.

Der Wolf zieht ein Feld diagonal nach vorne oder nach hinten auf ein beliebiges angrenzendes, freies Feld.

Die Schafe ziehen diagonal nach vorne (aber nicht nach hinten) auf beliebige angrenzende, freie Felder. Nur ein Schaf kann in jedem Zug bewegt werden.

Der Wolf ist gefangen, wenn alle angrenzenden Felder von Schafen besetzt sind. Das bedeutet, das vier Schafe den Wolf in der Brettmitte und zwei Schafe den Wolf  am Brettrand fangen können, oder sogar nur ein Schaf den Wolf fängt, wenn er in der Ecke ist (Feld A1).

Externe Links

 


[create new page] [copy this page] [edit this page] [translate this page] [view history]

© 2015. Created by Arty Sandler. Privacy Policy