Atoll

Überblick
Atoll ist ein abstraktes Brettspiel für zwei Personen, das auf einem besonderen Brett gespielt wird. Das Spiel wurde 2008 von Mark Steere erfunden. Es gehört zur selben Familie von Spielen wie Hex , Y , Havannah und Gonnect .

Brett

Atoll wird auf einem besonderen Brett gespielt, dessen Felder hexagonal angeordnet sind. Der Rand des Bretts ist in 8 Inseln aufgeteilt, die abwechselnd weiß und schwarz gefärbt sind.

Spielziel

Das Ziel von Atoll ist, eine verbundene Kette aus eigenen Spielsteinen zu legen, die zwei gegenüber liegende Inseln der eigenen Farbe verbindet. Die gegenüber liegenden Inseln können direkt verbunden werden, es können aber auch zwei einzelne Verbindungen gelegt werden, die drei Inseln miteinander verbinden. Die folgenden Felder gehören zu beiden an das jeweilige Feld angrenzenden Inseln: A1, H4, O8, A7, A13, H17, O20 und O14. Hier zwei Beispiele für die beschriebenen Kettenvarianten:

Eine Kette, die zwei gegenüber liegende Inseln direkt verbindet.

 

Eine Kette, die zwei gegenüber liegende Inseln über eine dritte verbindet.

Ein Unentschieden ist nicht möglich.

Spielablauf

Das Spiel beginnt mit einem leeren Brett.

Jeder Spieler hat eine zugehörige Farbe: Schwarz oder Weiß.

Schwarz beginnt. Die Spieler setzen abwechselnd einen Spielstein der eigenen Farbe auf ein freies Feld des Bretts. 

Da der Startspieler deutlich im Vorteil ist, wird die Tortenregel angewendet, um das Spiel fair zu gestalten. Diese Regel erlaubt es dem zweiten Spieler, nach dem ersten Zug des Startspielers die Farben zu tauschen.

Externe Links

 


[create new page] [copy this page] [edit this page] [translate this page] [view history]

© 2015. Created by Arty Sandler. Privacy Policy